Frühlingsfest in der Canorta Tgimirola Next item Frischer Wind im Altersheim

Frühlingsfest in der Canorta Tgimirola

 

Auch dieses Jahr lachte die Sonne, als in der Canorta Tgimirola das Frühlingsfest gefeiert wurde. Zahlreich erschienen Klein und Gross und genossen das Fest bei fast sommerlichen Temperaturen.  

 Sollen wir das Zelt aufstellen und wo platzieren wir das Kuchenbuffet, wenn es regnet? Diese und andere Fragen stellten sich Anfangs Woche, als die Wetterprognosen noch Regen für den Freitag voraussagten. Am Tag des Frühlingsfests aber schien die Sonne und die Besuchenden und Mitarbeiterinnen der Canorta feierten ein schönes Fest bei warmen 25 Grad. Auch dieses erfreute sich das Fest über zahlreiche Besucher, darunter fast 60 Kinder. Klein und Gross genossen das Beisammensein.

 

Ein bewährtes Programm – auch für die etwas Grösseren

Während des Nachmittags waren 2 Posten mit Gesichter schminken und Basteltisch eingerichtet. Beim Gesichter schminken bildete sich bis am Schluss des Fests immer eine kleine Warteschlange – schliesslich wollte fast jede oder jeder ein Einhorn, einen Batman oder einen Tiger aufs Gesicht gemalt bekommen. Zumindest die kleineren Besucher… Jeweils zur vollen Stunde nahm die Krippenleiterin Patrizia Plaz die Kinder zum nächsten Programmpunkt in die Canorta mit. Zuerst erzählte Patricia Battaglia spannende Geschichten, bei denen es teilweise mucksmäuschenstill im Raum wurde. Beim nächsten Programmpunkt erlebten Kasperli und seine Freunde allerhand Abenteuer und brachten die Zuschauer zum Lachen und schliesslich wurde wieder getanzt. Ausgelassen und fröhlich fegten die Kinder während der Kinderdisco ab 18 Uhr übers Parkett – bzw. den Linoleum.

 

Ein Fest als Danke sowie als Erstkontakt

Während sich die Kinder amüsierten, sassen Eltern, Grosseltern und sonstige Besuchende gemütlich beisammen und tauschten sich und mit den Mitarbeiterinnen der Canorta aus. Das Frühlingsfest fand bereits zum vierten Mal statt und soll einerseits ein grosses Danke an alle Eltern sein, welche ihre Kinder der Canorta anvertrauen und an alle, welche die Kinderkrippe in irgendeiner Art unterstützen. Das Fest ist aber auch eine Gelegenheit für diejenigen, welche die Krippe und ihre Mitarbeiterinnen besser kennen lernen und sich austauschen möchten. Und das ist letzten Freitag sicher wieder gelungen.